5. Tag, Apoyo Lodge, 9.1.

Strasse in Diria

Nun heißt es Abschied nehmen von der Apoyo Lodge und von Nicaragua; ein letztes Bad in der Lagune und dann packen wir. Morgen geht es zum Flughafen Augusto Sandino. Neun ereignis- und erlebnisreiche Wochen gehen zu Ende. Manchmal bin ich an meine Grenzen gestossen – mehr die inneren als die äußeren.

Ich danke allen, die den Blog verfolgt und Kommentare hinterlassen haben. Dadurch fühlte ich mich tatsächlich begleitet.

Ich schicke euch die besten Grüsse und Wünsche und freue mich auf ein Wiedersehen.

Ein Streifenhörnchen vor unserer Terrasse

Autor: Utz Benkel

früher Hausbesetzer, Anarchist und Gotteslästerer heute Grafiker, Künstler, Verleger und Autor. Geboren am 6.3. 1959 in München, aufgewachsen im idyllischen Leutstetten bei Starnberg (bis 1965) und Seefeld am Pilsensee (1965-1977)

3 Kommentare zu „5. Tag, Apoyo Lodge, 9.1.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s